Winter Package Delivery

Letzten Sonntag hatten wir mal wieder ein besonderes Ereignis bei DOROT und zwar die Winter Package Delivery im Main Office.

Bei der Package Delivery schickt DOROT viele viele freiwillige Helfer, sogenannte Volunteers, mit DOROT Tüten voll mit vielen verschiedenen Sachen zu Senioren von uns, um ihnen diese Packages zu bringen und bei manchen dann auch ein Friendly Visiting zu machen für eine Stunde, woraus dann eventuell bei gegenseitigem Interesse ein fortlaufendes Friendly Visiting werden kann.

Für diese Package Delivery hieß es schon diese Woche Dienstag für mich einmal im Main Office zu helfen und zwar all die Sachen auszupacken und aufzustellen, die in die Tüten für die Senioren kommen sollten. Denn einen Tag später am Mittwoch kamen dann Schüler und Senioren die Gemeinsam die Tüten füllten und dadurch gleichzeitig auch noch eine generationenübergreifende Erfahrung hatten.

Diese Package Deliveries macht DOROT vier Mal im Jahr und zwar an Thanksgiving als das Bankett war und ich in der Küche stand fand auch schon gleichzeitig eine Package Delivery statt. Dann gibt es noch eine Delivery im Winter, entweder zu Hanukkah  oder wie dieses Jahr im Januar, dann noch eine zu Pessach, meistens Anfang April und eine Delivery im Sommer.

An diesem Sonntag war meine Aufgabe eigentlich Telephone Runner gewesen, dass bedeutet das ich im Erdgeschoß gewesen bin und den freiwilligen Helfern, die Telefone an den Schreibtischen unserer Mitarbeiter angeboten habe, damit sie die Senioren anrufen können zu denen sie dann gehen würden, um sicher zu stellen das sie auch da sind und die Packages und die Besucher erwarten.

Da heute aber schon fast jeder ein Handy hat und somit nur noch sehr wenige ältere Helfer das Angebot annahmen oder sehr junge Schülergruppen, weil sie noch nicht ganz sicher am Telefon waren, hielt sich meine Arbeit in Grenzen und ich konnte zwischendurch mich daran machen auch im 2. Stockwerk vorbei zu schauen, wo die Packages ausgegeben wurden und Fotos von all diesen Geschehnissen zu machen. Was dann auch meine Hauptaufgabe wurde, da DOROT immer neue Fotos braucht für die Öffentlichkeitsarbeit braucht und ich natürlich gerne so viel wie möglich für mich festhalten möchte.

Später als die Package Delivery dann in unserem Main Office zu Ende ging und die meisten Packages schon ausgeliefert waren, war es auch noch meine letzte Aufgabe für den Tag, vier Packages an Senioren zu bringen die in der Nähe meines Wohnhauses bei Murray Hill wohnen.

So ging dann also ein schöner und abwechslungsreicher Tag zur normalen Arbeit bei DOROT zu Ende und die Fotos die ich den Tag über geschossen habe, werde ich euch im Laufe der nächsten Tag hier präsentieren.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>