Foto Set No. XVIII

Es ist mal wieder Zeit für neue Fotos nachdem es mehr oder weniger lange keine neues Fotos von mir gab.

Das es heute neue Fotos von mir gibt kommt vor allem daher weil ich zur Zeit mal wieder auf Reisen bin und während ich gerade diese Zeilen schreibe befinde ich mich auch nicht zu Hause in meinem Zimmer in New York, sondern bin bei den zwei Freiwilligen in Camden zu besuch, aber davon werde ich euch heute nicht berichten sonder viel mehr davon was letzte Woche den schon alles passiert ist denn ich bin mittlerweile schon wieder seit über eine Woche unterwegs und habe mal wieder vieles erlebt.

Der Hauptgrund das ich nach so kurzer Zeit seit meinem letzten Urlaub schon wieder auf Achse bin ist ein ganz einfacher, den wir hatten letzte Woche unser zweites ASF Seminar welches diesmal in Washington D.C. stattfand und eine ganze Woche ging. Ich selbst bin schon einen Tag früher angereist um mir sowohl schon mal die Stadt ein wenig anschauen zu können bevor das Seminar los ging, als auch um mit einer der beiden Freiwilligen aus Washington D.C. ein kleines Interview zu machen für euch und ASF.

Somit könnt ihr auf den ersten Bildern heute erst einmal wieder viel Sightseeing sehen und danach gibt es dann Bilder vom Seminar und unseren Aktivitäten.

Washington D.C. lohnt sich für zwei Sachen wenn man als Tourist kommt, zum einen um in Museen zu gehen wovon es massenhaft gibt. Meistens alle sehr bekannt unter dem Namen Smithsonian was aber nicht nur fälschlicherweise ein großes Museum darstellt wie viele es immer glauben, sondern eine ganze Reihe von Museen darstellt darunter unter anderem das Weltberühmte und aus Filmen bekannte National Air and Space Museum (Luft- und Raumfahrt Museum).

Zum Anderen lohnt sich Washington D.C. als Tourist dann sehr wenn man mehr über die Geschichte der USA und ihre Regierung erfahren will da man hier einfach direkt sozusagen im Machtzentrum drin ist. Wenn man auf die National Mall läuft, welches die riesige Rassenfläche zwischen Capitol, Weißem Haus, Washington Memorial und Lincoln Memorial ist, dann hat man einfach alles wichtige für die US-Regierung fast vor sich stehen, wenn den die National Mall dann nicht so groß wäre und man über eine halbe Stunde braucht um vom Lincoln Memorial bis zum Capitol zu kommen.

Wie man auf den Fotos sehen kann waren auch wir als ASF Gruppe für einen Tag auf der National Mall und haben uns diverse Memorials der USA für die Präsidenten Washington und Lincoln, den Vietnamkrieg, Kroeakrieg und Zweiten Weltkrieg sowie Martin Luther King, Jr. angeschaut und danach darüber diskutiert was wir über die Memorials denken und was sie ausdrücken sollen.

In den nächsten Tagen hatten wir dann noch sowohl an einen Abend die Präsentation eines Filmes von ASF im Goethe Institut und danach eine Podiumsdiskussion mit den Zuschauern. Netter Weise durften wir die meiste Zeit unseres Seminars im Goethe Institut verbringen da wir dort die Räumlichkeiten nutzen durften wenn wir denn welche brauchten für Präsentationen oder Diskussionen in unserer Gruppe, also immer!

Weiteres möchte ich jetzt auch gar nicht schreiben denn ich denke die meisten Bilder spreche für sich selbst und zeigen vielleicht mal ganz gut wie so ein Seminar von ASF aussehen kann. Viel Spaß mit den 117 Fotos:

Ein Gedanke zu “Foto Set No. XVIII

  1. Ach es ist gar keine Wohnung sondern ein Zimmer? Naja denke es reicht auch ein Zimmer :D Denn die Stadt ist ja auch nicht ganz günstig ;) zumindest wenn man den Serien im Tv Glauben schenken darf ;)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>